H-Bahn soll ausgebaut werden

Die Strecke der H-Bahn soll erweitert werden. Das Land NRW stellt dafür 700.000 Euro zur Verfügung. Bisher verbindet die H-Bahn den Campus der TU Dortmund mit dem Technologiepark und Eichlinghofen. 

Konkret soll die H-Bahn von der FH Dortmund zur S-Bahnhaltestelle Dorstfeld verlängert werden. Damit will die Stadt die Erschließung des geplanten SMART RHINO Geländes vorantreiben. „Unsere völlig schadstofffrei und autonom fahrende H-Bahn kann ein zentraler Mosaikstein bei der Verkehrswende sein“, sagt H-Bahn-Geschäftsführer Elmar Middeldorf. Das Ziel sei, den Verkehr weiter von der Straße auf die Schiene zu verlagern.

Die Stadt hält es außerdem für möglich, die H-Bahn an die U47 anzuschließen und damit einen Zugang zum Hafenquartier an der Speicherstraße herzustellen. Noch weiter gedacht könnte sie auch bis zum Fredenbaum führen. Auch in Überlegung: Die H-Bahn als eine Art Shuttle-Service zwischen den Parkplätzen der TU und dem Stadion sowie dem Messezentrum einsetzen. Hierfür soll die H-Bahn mit der Stadtbahnlinie U42 verbunden werden. Als Anschlusspunkte kommen die Haltestellen „Theodor-Fliedner-Heim“, „Am Beilstück“ oder „Barop Parkhaus“ infrage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.