NRW: Alle Kommunen unter 200er-Inzidenz, Gastronomie schöpft Hoffnung

Der Einzelhandel und die Gastronomie in Dortmund können neue Hoffnung schöpfen. Der Inzidenzwert in Dortmund liegt nun bei 106,8, sollte sich die Kurve weiterhin senken, könnten schon nächste Woche die Geschäfte in Dortmund wieder ohne Click- & Meet-Termin geöffnet haben sowie Außengastronomie angeboten werden.

Auch in ganz NRW entschärft sich die Corona-Lage weiter leicht. Das RKI meldet, dass alle Kreise und Kommunen in NRW mit ihrer Inzidenz unter 200 liegen. Für Mülheim an der Ruhr (76,8) und den Ennepe-Ruhr-Kreis (63,9) ist es bereits möglich, ihre Außengastronomie wieder zu öffnen. Dafür muss die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 liegen.

Auch was die Impfungen anbelangt, gibt es Neuigkeiten. Die Ständige Impfkommission (STIKO) weist darauf hin, dass es wohl eine dritte Impfung für alle spätestens 2022 geben wird. Für bestimmte Altersgruppen könnte die dritte Impfung schon Ende 2021 anstehen. Grund für die Auffrischung ist die Wirkung der Impfungen, die laut Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach (SPD) ihren Schutz verliert und wahrscheinlich immer wieder aufgefrischt werden muss.

Ein Beitrag von
Mehr von Nawid Nabisada
Urban Farming: Essen frisch aus der Stadt
Urban Farming - Nahrungsanbau in der Stadt. Was sich nach Zukunftsmusik anhört,...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.