Futureless foods?

Was essen wir morgen? Fest steht, dass sich die Essgewohnheiten heute schon bei vielen Menschen ändern.  Aber in Zukunft könnten nicht nur persönliche oder moralische Überlegungen unseren Speiseplan diktieren, sondern auch Umweltfaktoren. 

In dieser Galerie zeigen wir, für welche Lebensmittel die Zukunft vielleicht nicht allzu rosig aussehen könnte. Durch den Klimawandel sind etwa die Anbaugebiete vieler Obst- und Gemüsesorten gefährdet. Auch durch Monokulturen begünstigte Pflanzenkrankheiten bedrohen so manches beliebte Obst.

Dass all diese Lebensmittel komplett verschwinden werden, ist unwahrscheinlich. Dennoch könnten diese Entwicklungen für Konsumenten spürbar werden — zum Beispiel beim Preis.

 

 

Teaser- und Beitragsbild: Nawid Nabisada

Ein Beitrag von
Mehr von Nawid Nabisada
NRW: Alle Kommunen unter 200er-Inzidenz, Gastronomie schöpft Hoffnung
Der Einzelhandel und die Gastronomie in Dortmund können neue Hoffnung schöpfen. Der...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert