Bundespräsident beruft Professorin der TU Dortmund in Wissenschaftsrat

Professorin Gabriele Sadowski ist eine von vier neuen Mitgliedern des Wissenschaftsrat. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat angekündigt, dass die Professorin für Thermodynamik ab dem 1. Februar ihr Amt antreten soll. Die Expert*innen beraten die Bundesregierung in Themen der Wissenschaft und Forschung.

Sadowski ist das dritte Mitglied der TU Dortmund, welche in den Wissenschaftsrat berufen wurde. Seit 2001 ist sie Professorin für Thermodynamik an der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen. Für die Wissenschaftlerin ist das ein großer Erfolg: „Es ist eine große Ehre, in den Wissenschaftsrat berufen worden zu sein. Ich freue mich sehr auf die verantwortungsvolle Aufgabe“.

Die wissenschaftliche Kommission wird verschiedene Themen in Arbeitsgruppen und Ausschüssen ausarbeiten. Neue Mitglieder werden regelmäßig von den großen deutschen Wissenschaftsorganisationen gemeinsam vorgeschlagen. Der Wissenschaftsrat ist als wissenschaftspolitische Kommission der älteste seiner Art in Europa.

Ein Beitrag von
Mehr von Soukayna Jriou
Die Hintergründe zum Krieg in der Ukraine
Die Lage in der Ost-Ukraine spitzt sich in den letzten Wochen zu....
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.