Campus & Leben

„Meine Freundin Magersucht“

Von

Julia hatte Magersucht. Ihre Freundin „Ana“ schickte ihr täglich neue Aufgaben, sie musste sich an ihre Regeln halten und bekam Briefe von ihr. Triggerwarnung: Wenn du schlimme Erfahrungen mit dem Thema Essstörungen gemacht hast und/ oder dich Berichte und Bilder darüber belasten, dann ignorier diesen Text oder lese diesen im Beisein einer Vertrauensperson.

Kommentar: Dem Internet sei Dank!

Von

Kritiker sprechen häufig vom Datenfresser oder Überwachungssystem Internet. Es mache die Menschen dumm und faul. Damit sollte endlich Schluss sein. Denn was würden wir in der Corona-Krise ohne das Internet tun? Vermutlich gar nichts. Ein Kommentar.

Beratungsstellen trotzen Corona mit digitalen Angeboten

Von

Wegen Corona werden Hilfs- und Beratungsangebote wichtiger. Experten befürchten, dass besonders häusliche Gewalt stark ansteigt. Wie geht die Frauenberatung in Dortmund damit um? Und wann kann der queere Jugendtreff „Sunrise“ wieder öffnen?

1

Autokinos statt Netflix

Von

Füße hochlegen und Film ab: Aber nicht mit Netflix auf dem heimischen Sofa, sondern im Auto. Seit der Coronakrise geht das auch wieder in immer mehr Autokinos in NRW.