Dortmunder Polizei löst Corona-Demo auf

In Dortmund haben am Samstag (02.05.2020) rund 150 Menschen gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. Die Polizei vermutet, dass sie einem Aufruf in den sozialen Netzwerken gefolgt sind. 

Auf Plakaten und Transparenten haben die Demonstranten die Corona-Regelungen kritisiert. Sie seien ein Eingriff in die Grundrechte. Die Polizei ist eingeschritten und hat die Demo aufgelöst. Sie sei nicht angemeldet gewesen. Zudem haben die Beteiligten die Abstandsregelungen nicht immer eingehalten, so die Polizei. 41 Teilnehmer wurden festgehalten. Gegen sie laufen jetzt Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz.

Bei einer angemeldeten Demonstration in Dortmund,  hat es ebenfalls einen Zwischenfall gegeben. Dort haben die Veranstalter über Lautsprecher die erste Strophe des Deutschlandliedes abgespielt. Das ist gesetzlich zwar nicht verboten, aber die Dortmunder Polizei untersagt es.

Mehr von Katharina Hellmann

Galeria-Karstadt-Schließungen: Große Demo in der Innenstadt geplant

Alle drei Filialen der Karstadt-Kaufhof-Kette in Dortmund sollen geschlossen werden. Die Gewerkschaft...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.