Neue Reisebeschränkungen für Menschen aus NRW

Menschen aus den Kreisen Gütersloh und Warendorf können in einige Bundesländer nur mit einem negativen Corona-Test einreisen. Die Folge sind lange Schlangen vor den Corona-Testzentren.

Ein sogenanntes Beherbergungsverbot für Menschen aus den betroffenen NRW-Regionen gilt derzeit in Niedersachsen, Bayern und Schleswig-Holstein. Auch Baden-Württemberg will ein Beherbergungsverbot einführen. Das Verbot gilt beispielsweise für Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze. Ausnahmen gibt es für Personen, die nachweisen können, dass sie nicht infiziert sind. Der Nachweis darf dabei nicht älter als 48 Stunden sein.

Der Ansturm auf die Testzentren in den betroffenen Kreisen sei nach WDR-Berichten groß. Außerdem sollen viele Menschen bisher keinen Test bekommen haben, weil die Zentren überlastet sind. In den Kreisen Gütersloh und Warendorf leben insgesamt über 640 000 Menschen. Seit vegangener Woche sind über 1500 Corona-Fälle beim Schlachtbetrieb Tönnies im Kreis Gütersloh gemeldet worden.

Mehr von Sascha Erdelhoff

Hauptsache studieren. Ist Uni wirklich immer die richtige Wahl?

Abitur oder Studium? Wer die Schule beendet hat muss sich entscheiden. Für...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.