Neue Reglungen für Dortmunds Gastronomie

Die Stadt Dortmund hat eine neue Corona-Schutzverordnung für die Gastronomie beschlossen. Ab Dezember können Restaurants und Bars wieder arbeiten, teilte die Stadt Dortmund mit.

Seit dem 2. November sind Restaurants, Bars und Kneipen geschlossen. Das möchte Stadt Dortmund ab Dezember ändern: Sie hat nun neue Möglichkeiten vorgestellt, wie die Gastronomie wieder öffnen kann. Mobile Winterschutzelemente und Veranstaltungszelte sollen den Aufenthalt für Gäste im Freien – auch in der Wintersaison – ermöglichen. Jedoch seien einfache Party-Pavillons, wie man sie von heimischen Feiern kennt, nicht zugelassen.

Oberbürgermeister Thomas Westpfahl kündigt ebenfalls an, dass die neue Verordnung auch für die Gastronomie auf öffentlichen Plätzen gelte. Restaurants ohne eigenen Außenbereich könnten auch öffentliche Flächen zu diesem Zweck nutzen.

Mehr von Mona Bergmann

Update zur US-Wahl: Biden liegt vorne

Das Rennen um die US-Präsidentschaft ist weiter offen: Am Donnerstag sorgen Briefwahlen...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.