Endstation: EU-Außengrenze

Natalie und Jan helfen Flüchtlingen. Wenn da nicht die Corona-Pandemie wäre. Während sie als Ärztin Menschen in Thessaloniki versorgt, kann er momentan nur von Dortmund aus anpacken. Ihre Gefühle, Gedanken und Emotionen verarbeiten beide seit Monaten in Protokollen.

KURT – Aktuell: 27.07.2021

Die Inzidenzzahlen in NRW und Dortmund steigen wieder. Deshalb diskutieren Politik und Wirtschaft in Deutschland über eine Impfpflicht und Privilegien für Geimpfte. Außerdem scheiterte die Übernahme von zwei großen Wohnkonzernen und nach zwei Wochen sind die Folgen des Unwetters in Dortmund sichtbar.

Bitte nachmachen! – Weinregal aus Paletten selbst bauen

Das letzte Mal, das ich in einer Bar gewesen bin, ist echt schon ziemlich lange her. Corona macht’s momentan ja leider unmöglich. Das einzige bisschen Alkohol, das ich aktuell trinke, ist mal das ein oder andere Glas Wein, abends bei einem Zoom-Treffen mit Freunden, während ich vorm Laptop herumlungere. Aber auch aktuell kann man Wein ein bisschen stilvoller trinken und dabei sogar gleichzeitig seine Wohnung aufpimpen. Ihr wollt wissen, wie? Wir zeigen’s euch!

KURT – Das Magazin: Kettensägenschnitzen, motivierende Apps und nachhaltige Startups im Selbstversuch

In der Theorie ist alles ganz einfach: „Plastik vermeiden? Einkaufen im Unverpacktladen!“, „Produktiver Lernen? Lade dir diese App runter!“ Große Versprechen gibt es genug. KURT zeigt nun, was den Praxistest besteht und wovon ihr lieber die Finger lasst. Wie sehr merkt zum Beispiel das Portemonnaie einen Einkauf bei „Frau Lose“? Kann das Handy als „Ablenkungsquelle Nr. 1“ Studierende wirklich vor Prokrastination schützen? Außerdem schwingt sich KURT-Reporterin Mona Bergmann aufs Fahrrad und testet drei ökologische Startups. In einem weiteren Selbstversuch probiert sich KURT-Reporter Jakob Schiffer am Kettensägenschnitzen im Münsterland: Aus einem Baumstamm soll ein Adler werden.

Impfzertifikat gibt Hoffnung auf Sommerurlaub in Europa

Heute entscheidet das EU-Parlament über Reiseregelungen für den Sommer.  Ein europäisches Impfzertifikat soll Menschen das Reisen innerhalb Europas erleichtern.  Das Zertifikat soll zugleich keine Benachteiligung von nicht geimpften Europäern bedeuten.

Zwei Männer arbeiten im Schaltraum eines Fernsehsenders.

“Die letzte Instanz”: Hey Medienanstalten, ihr müsst noch viel lernen!

Vier weiße deutsche Prominente entscheiden in lockerer Stammtisch-Atmosphäre darüber, ob man rassistische Beleidigungen wie das Z-Wort oder das N-Wort benutzen darf. Herzlich Willkommen beim öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Die Kritik zur WDR-Sendung “Letzte Instanz” war laut. Und das zurecht. Doch die standardmäßige Diskussion reicht nicht, meint unsere Autorin.