Kampf gegen Raser*innen: Neuer Blitzer auf dem Dortmunder Wall

Ab sofort steht auf dem Dortmunder Wall ein neuer Blitzer. Aufgrund von jahrelangen Problemen mit illegalen Autorennen und Unfällen hat die Stadt Dortmund nun reagiert und den neuen Blitzer aufgestellt.

Die neue Blitzeranlage ist eine Kombination aus Geschwindigkeits- und Rotlichtmessung. Das bedeutet, dass auch jeder geblitzt wird, der über die rote Ampel fährt. Die Kreuzung soll durch diese Anlage deutlich sicherer für Fußgänger*innen werden.

Der neue Blitzer steht am Südwall in Fahrtrichtung Osten gegenüber des Parkhauses am Friedensplatz. “Der Standort Südwall (…) ergänzt die Überlegungen des Runden Tisches Raserszene zur Überprüfung der Einhaltung der höchstzulässigen Geschwindigkeit auf dem gesamten Wallring”, erklärte die Stadt.

Dass der neue Blitzer notwendig ist, zeigen immer wieder Vorfälle mit Raser*innen. Am 5. November raste zuletzt ein 21-jähriger Mann mit Geschwindigkeiten von bis zu 120 km/h durch die Dortmunder Innenstadt. Auf dem Wallbereich liegt das Tempolimit bei 50 km/h, in angrenzenden Nebenstraßen sogar bei 30 km/h.

 

Mehr von Marlon Gallego

Randalierer bekommt Haftstrafe nach Stuttgarter Krawallnacht

Im ersten öffentlichen Prozess zu den Auseinandersetzungen in der Stuttgarter Krawallnacht ist...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.