Dortmund: Kinopublikum zu Filmfestival wieder möglich

Als erstes Filmfestival in NRW startet das internationale Frauenfilmfest wieder in Präsenz. Wer die Hygieneauflagen erfüllt, kann bis zum 20. Juni die Schauburg besuchen. 

Lange waren die Kinosäle ungenutzt. Anlässlich des internationalen Frauenfilmfestes (15.06 – 20.06.2021) dürfen wieder erste Besucher*innen in das Dortmunder Kino Schauburg. Das Filmfestival findet im jährlichen Wechsel in Köln und Dortmund statt. Die aktuellen Pandemie-Bestimmungen lassen Filmvorstellungen unter regionalen Auflagen zu. Wer bereits geimpft, genesen oder negativ getestet ist, kann an den Abendvorstellungen vor Ort teilnehmen.

Das internationale Frauenfilmfest zeigt bis zum 20. Juni jeden Abend (ab 20:15 Uhr) einen Film in der Dortmunder Schauburg. Parallel findet das Event als Online-Format statt. Hierfür sind 70 internationale Titel, wie das oscarnominierte Drama „Quo Vadis, Aida?“, jederzeit online abrufbar.

Das internationale Frauenfilmfest bleibt zumindest in Nordrhein-Westfalen ein vorerst einmaliges Ereignis. Die Mehrheit der Kinos möchte den Betrieb erst wieder ab dem 1. Juli aufnehmen.

Ein Beitrag von
Mehr von Arne Draheim
Olympische Sommerspiele 2021 – Große Chance oder enormes Risiko?
Das olympische Motto: „Dabei sein, ist alles“ dürfte sich bei vielen Sportler*innen...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.