Sexismusvorwürfe in der Linken-Bundestagsfraktion

In der Partei „Die Linke“ gibt es weitere Sexismusvorwürfe. Das hat eine Recherche des Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) ergeben. Die Linken-Abgeordnete Martina Renner berichtet von Vorfällen in der Bundestagsfraktion. Zuvor hat es Sexismusvorwürfe in der Partei in Hessen gegeben.

Renner berichtet gegenüber dem RND, die Stimmung in der Partei beflügele übergriffiges Verhalten von Männern. Sie kritisiert, wie Hierarchien und patriarchale Strukturen ausgenutzt werden. Am Dienstag hat die Fraktion über die Sexismusvorwürfe und das allgemeine Gesprächsverhalten innerhalb der Partei gesprochen. Die Diskussionen sollen laut Angaben des RND hitzig gewesen sein.

Der RND berichtet aus Gesprächen mit mehreren Mitarbeiter*innen und Abgeordneten der Linken von sexuellen Übergriffen und von sexualisierenden Sprüchen, die Frauen in politischen Auseinandersetzungen verunsichern sollten. Die Linken-Partei ist wegen der Sexismus-Debatte in Hessen bereits vor einer Woche stark unter Druck geraten. Die Bundesvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow ist deswegen zurückgetreten. Janine Wissler will die Fraktion nun allein führen und kündigt die Aufarbeitung der Vorwürfe an.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Martina Renner (@martinarenner_linke)

Ein Beitrag von
Mehr von Ellen Waldeyer
Ist der Advent für junge Menschen noch christlich?
Am Sonntag hat die Adventszeit begonnen. Für die Christen bedeutet das die...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.