Juden

Holocaust-Zeitzeuge: Im Land der Täter

Von

Harry Dreifuss floh als Kind vor dem Nazi-Regime aus Europa. Trotz der Schrecken, die seinen Glaubensgenossen widerfuhren, kehrte er als junger Mann nach Deutschland zurück. Dort musste er feststellen, dass der Nationalsozialismus keinesfalls mit Hitler gestorben war. Anlässlich des Holocaustgedenktages erzählte er KURT seine Geschichte.

Wenn Antisemitismus zum Alltag gehört

Von

Täglich erleben Jüdinnen und Juden in ganz Europa Anfeindungen. Laut einer aktuellen Studie der Agentur der EU für Grundrechte scheint sich die Situation zu verschlechtern. Dennis Khavkin aus Dortmund ist einer der Betroffenen.

“Es geht um menschlichen Anstand”

Von

Der 9. November ist ein wichtiger Tag des jüdischen Gedenkens. Für den Historiker Michael Wolffsohn ist die Auseinandersetzung mit Antisemitismus nicht abhängig von Zeitzeugen, sondern eine Frage der Menschlichkeit. Das erklärt er im Interview mit KURT.digital.