Deutsche Bahn plant Weg aus der Verspätungs-Krise

Die Deutsche Bahn möchte mit mehr Personal pünktlicher werden und so den Weg aus der Krise schaffen. Das bekräftigte der Konzern am heutigen Donnerstag nach einem Treffen mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU).

Laut dpa sollen voraussichtlich rund 22.000 neue Mitarbeiter eingestellt werden und fünf Prozent mehr ICE-Züge einsatzbereit sein. Die Mitarbeiter-Teams, die für die pünktliche Abfahrt von Zügen zuständig sind, sollen zudem verdoppelt werden. Das Ziel dabei ist, die Pünktlichkeit im Jahr 2019 um 1,6 Prozentpunkte auf insgesamt 76,5 Prozent zu erhöhen.

Generell ist der Plan, den Bahnverkehr an hochgradig problematischen Knotenpunkten besser zu organisieren. Dazu zählt zum Beispiel auch die Strecke Dortmund – Köln.

Auch in den Bahnhöfen soll sich einiges ändern: Rund 80 Bahnhöfe sollen in den kommenden Monaten neu ausgerüstet werden, zum Beispiel mit Anzeigetafeln und Monitoren. Am Dortmunder Hauptbahnhof begannen die Hauptbauarbeiten bereits im Juli 2018. Bis voraussichtlich 2024 werden alle Arbeiten beendet sein.

Mehr von Karla Kallenbach

Womöglich kein Urteil zur Loveparade-Katastrophe

Der Prozess rund um das Loveparade-Unglück vor achteinhalb Jahren wird womöglich ohne...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.