UN-Sicherheitsrat fordert Zurückhaltung im Iran-Konflikt

Der UN-Sicherheitsrat hat in der Iran-Krise zu einer maximalen Zurückhaltung aufgerufen und die Tankerangriffe in der Golf-Region verurteilt.

Statt auf eine Deeskalation zu setzen, bleiben sowohl die Vereinigten Staaten als auch der Iran bei Drohungen. US-Präsident Trump hatte am Montag vor dem Sicherheitsrat in News York weitere Sanktionen gegen den Iran verhängt. Dabei gehe es vor allem um Finanzsanktionen, die den Iran von Finanzierungsmöglichkeiten abschneiden sollen. Damit wolle die USA den Iran dazu bringen einem verschärften Atomabkommen mit härteren Auflagen zuzustimmen. Der Iran lehnt Gespräche mit den USA jedoch ab.

Die USA hatte die Sitzung des Sicherheitsrates vergangene Woche beantragt. Grund dafür war der Abschuss einer Aufklärungsdrohne, für den die USA den Iran verantwortlich macht.

Mehr von Silja Thoms

Dortmunder Rathaus wird saniert

Das Dortmunder Rathaus soll nach 30 Jahren für fast 34 Millionen Euro...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.