Boris Johnson zum Premierminister Großbritanniens gewählt

Die Mitglieder der britischen Konservativen Partei haben Boris Johnson an die Parteispitze gewählt – somit wird er am Mittwoch der neue Premierminister. Er erhielt 66,4 Prozent, der Gegenkandidat Jeremy Hunt 33,6 Prozent der Stimmen. Johnson will sein Land zum 31. Oktober aus der Europäischen Union austreten lassen, „komme, was da wolle“ – auch einen No-Deal-Brexit nimmt er in Kauf.

Vor Johnsons Ernennung am Mittwoch wird sich die bisherige Premierministerin Theresa May noch einmal den Fragen der Abgeordneten stellen und bei Queen Elizabeth II. ihren Rücktritt erklären.

Doch die Tory-Regierung fällt auseinander: Staatssekretär Alan Duncan ist bereits am Montag, Bildungsministerin Anne Milton heute vor der Ergebnisverkündung zurückgetreten. Justizminister David Gauke und Finanzminister Philip Hammond haben vor der Wahl für den Fall von Johnsons Sieg ihren Rücktritt angekündigt.

Mehr von Anna Lena Lipka

Multimedia-Reportage: Herkunft des Mensa-Essens an der TU Dortmund

Bis zu 6000 Menschen essen täglich in der Mensa der TU. KURT...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.