Riesige Schleichkatzen im Dortmunder Zoo eingezogen

Binturongs sind die größten Schleichkatzen unserer Erde. Zwei weibliche Exemplare von ihnen leben jetzt im Dortmunder Zoo.

Nachdem der Innenbereich der Anlage für die Schleichkatzen renoviert wurde, konnten die beiden Tiere am Wochenende in die Anlage einziehen. Der Außenbereich ist noch nicht fertig, wird zur Zeit aber noch gestaltet und danach eingerichtet. Die tropischen Tiere aus Südostasien wären mit den kalten Außentemperaturen aber nicht zufrieden. Von Nepal bis nach Borneo und Java leben die Binturongs eigentlich vor allem in tropischen Regenwäldern. Die Binturongs haben eine Länge von bis zu 180 Zentimeter und wiegen bis zu 20 Kilogramm, das macht sie zu den größten Schleichkatzen der Welt. Durch die Zerstörung des Regenwaldes stehen Binturongs als gefährdete Tierart auf der roten Liste.

Die beiden Binturongs im Dortmunder Zoo kommen aus dem spanischen Bioparc Fuengirola. Die beiden Schwestern wurden im August 2018 geboren. Weil Binturongs oft nur paarweise gehalten werden, haben die beiden Binturong-Weibchen ein neues Zuhause im Dortmunder Zoo gefunden. Ob später ein Männchen dazuziehen soll, entscheidet das Europäische Erhaltungszuchtprogramm. Laut Zoo verstehen sich die beiden Weibchen momentan auch ohne männliche Gesellschaft.

Mehr von Laura Wunderlich

Alternativer Nobelpreis für Umwelt- und Menschenrechtsprojekte

In Schweden wurde der Right Livelihood Award an vier Menschenrechtler*innen und Aktivist*innen...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.