Aufbau des Dortmunder Weihnachtsbaums gestoppt

Der Aufbau des Weihnachtsbaums auf dem Hansaplatz ist vorerst vorbei. Aufgrund des Teil-Lockdowns sei das Projekt gestoppt worden, teilte die Stadt Dortmund am Dienstag mit.

Bereits am Freitag wurde die Absage des diesjährigen Weihnachtsmarkts für den November bekanntgegeben. Nun folgt auch die Aussetzung der Arbeiten am Weihnachtsbaum. An dem Giganten – einem der größten Weihnachtsbäume weltweit – war schon seit einigen Tagen gearbeitet worden. Auf einem Trägergerüst sollen nach ursprünglicher Planung bis zu 1600 Rotfichten aus dem Sauerland befestigt werden. Ob der Baum dieses Jahr fertig gestellt werden kann, steht offen und soll noch in dieser Woche entschieden werden.

Die Stadt hofft auch für die Schausteller auf eine “schnelle und unbürokratische” finanzielle Hilfe für die Betroffenen durch den Bund.  Sie sehe jedoch “zur Absage der diesjährigen Weihnachtsstadt keine Alternative”, teilte die Stadt mit. Man setze jedoch noch Hoffnungen in den Dezember.

Mehr von Nele Aumann

Terroranschlag in Wien: vier Tote

Bei einem mutmaßlichen Terroranschlag sind am Montagabend in Wien vier Passanten sowie...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.