Bildschirme am Dortmunder U werden restauriert

Ab heute wird die Kunstinstallation auf dem Dach des Dortmunder U erneuert. Dafür hat der Rat der Stadt 2,6 Millionen Euro genehmigt.

Die Installation sei teilweise beschädigt und solle energieeffizienter werden, heißt es zur Restaurierung auf der Website der Stadt Dortmund. Bis zum Jahresende sollen die sogenannten “Fliegenden Bilder” vom Künstler Adolf Winkelmann erneuert sein. Bis das passiert ist, bleibt das Dach des Dortmunder U dunkel.

Bei den Arbeiten werden die rund 6.000 LED-Lamellen und die Steuermodule ausgetauscht. Im kommenden Frühjahr soll eine weitere Zuspieltechnik installiert werden, die nochmals zu einer mehrwöchigen Pause der Installation führt. Das seit zehn Jahren existierende Kunstwerk hat immer wieder mit politischen, witzigen oder tagesaktuellen Bildern die Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

Ein Beitrag von
Mehr von Kassandra Kreß
Dortmund-Dorstfeld: Baugenehmigung für Wohnkomplex Hannibal II
Über drei Jahre nach der Räumung des Wohnkomplexes Hannibal II in Dorstfeld...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.