Erstmals mehr als 50.000 Neuinfektionen an einem Tag

Die Corona-Zahlen steigen auch heute wieder auf einen neuen Höchststand: Noch nie haben sich zuvor an einem Tag über 50.000 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Vizekanzler Olaf Scholz kündigt für kommende Woche ein Bund-Länder-Treffen zur Corona-Lage an.

Die Corona-Zahlen, die das Robert-Koch-Institut von den Gesundheitsämtern erhält, bringen jeden Tag neue Rekorde. Noch vor einer Woche wurde innerhalb eines Tages bei knapp 34.000 Menschen das Virus nachgewiesen, heute sind es 50.196. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz klettert mit 249,1 auf ihren bisherigen Maximalwert. Heute vor einer Woche lag die Inzidenz noch bei 154,5 und genau vor einem Jahr bei 138,1.

Am Donnerstagmorgen kündigte Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) im Bundestag eine Ministerpräsident*innenkonferenz in der kommenden Woche an. Die Länder wollen über die Corona-Lage beraten und Deutschland, so Scholz, „winterfest“ machen. Durch die geplanten Änderungen im Infektionsschutzgesetz sollen den einzelnen Ländern alle Kompetenzen eröffnet werden, um differenziert in ihren einzelnen Bereichen Entscheidungen treffen zu können.

Heute beraten erstmals SPD, FDP und Grüne im Bundestag über die Eindämmungsmaßnahmen zur Pandemie. Die gesetzliche Sonderlage soll zum 25. November auslaufen. Vorgesehen sind eine allgemeine 3G-Regel am Arbeitsplatz und die Wiedereinführung kostenloser Bürgertests.

 

Ein Beitrag von
Mehr von Ellen Waldeyer
Instagram begünstigt essgestörtes Verhalten – sperren Sie Kalorienposts!
Auf kurt.digital schreiben wir regelmäßig E-Mails. Diese geht an Adam Mosseri, Chef...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.