KURT – Aktuell: 27.07.2021

Die Inzidenzzahlen in NRW und Dortmund steigen wieder. Deshalb diskutieren Politik und Wirtschaft in Deutschland über eine Impfpflicht und Privilegien für Geimpfte. Außerdem scheiterte die Übernahme von zwei großen Wohnkonzernen und nach zwei Wochen sind die Folgen des Unwetters in Dortmund sichtbar.

Grundrechte lassen sich nicht ausschalten

Statt in Regenbogenfarben wird das Münchener Stadion beim EM-Spiel gegen Ungarn heute Abend in den Nationalfarben von Ungarn und Deutschland leuchten. Mit dem Verbot verrät die UEFA ihre eigenen Werte. Ein Kommentar.

Bitte nachmachen! – Pilze züchten

Viele von uns haben wahrscheinlich schon mal Kresse selber angebaut. Je nachdem, wie gerne man die isst, steht die dann einige Zeit lang in der Zimmerecke rum. Das geht schnell und ist – um ehrlich zu sein – auch relativ idiotensicher. Aber funktioniert das eigentlich auch mit Komplizierterem?
KURT-Reporterin Ann-Kathrin Hegger wagt sich dran und macht ihre WG zur Pilz-Plantage.

KURT – Das Magazin: Kettensägenschnitzen, motivierende Apps und nachhaltige Startups im Selbstversuch

In der Theorie ist alles ganz einfach: „Plastik vermeiden? Einkaufen im Unverpacktladen!“, „Produktiver Lernen? Lade dir diese App runter!“ Große Versprechen gibt es genug. KURT zeigt nun, was den Praxistest besteht und wovon ihr lieber die Finger lasst. Wie sehr merkt zum Beispiel das Portemonnaie einen Einkauf bei „Frau Lose“? Kann das Handy als „Ablenkungsquelle Nr. 1“ Studierende wirklich vor Prokrastination schützen? Außerdem schwingt sich KURT-Reporterin Mona Bergmann aufs Fahrrad und testet drei ökologische Startups. In einem weiteren Selbstversuch probiert sich KURT-Reporter Jakob Schiffer am Kettensägenschnitzen im Münsterland: Aus einem Baumstamm soll ein Adler werden.

Black Friday – lohnt sich der Hype?

Freitag, der 27. November, ist kein normaler Freitag: Es ist Black Friday. 20 Prozent, 50 Prozent oder 90 Prozent – die Rabatte wirken fast zu schön, um wahr zu sein. Was ist dran an den Traumpreisen?

Corona-Zahlen in Dortmund: Appell des Oberbürgermeisters

Trotz Kontaktbeschränkungen infizieren sich derzeit in Dortmund im Schnitt mehr als 200 Menschen täglich neu mit dem Coronavirus. Oberbürgermeister Thomas Westphal wendet sich deshalb in einer Videobotschaft an die Dortmunder*innen.