Hambacher Forst

Kohlekompromiss: RWE erwartet „signifikanten Stellenabbau“

Von

RWE-Chef Rolf Martin Schmitz erwartet aufgrund des geplanten Kohleausstiegs bis Ende 2038 einen „signifikanten Stellenabbau“ bei dem Energiekonzern. Die Kohlekommission hatte in einem Bericht vom Samstag vorgeschlagen, schon bis 2022 insgesamt sieben Gigawatt Kohle vom Netz zu nehmen.

Eine Dortmunderin im Kampf für den Hambacher Forst

Von

Tausende Demonstranten, geräumte Baumhäuser und einer der größten Polizeieinsätze NRWs. Im letzten Monat erreichte der Kampf um den Hambacher Forst seinen Höhepunkt. Nun hat das Oberverwaltungsgericht Münster einen vorläufigen Rodungsstopp verfügt. Umweltschützer wie Julia können aufatmen.